top of page

Jens Peters mit neuer persönlicher Bestzeit in Graz


Jens Peters, der erst vor wenigen Jahren als Flüchtlingskind nach Österreich gekommen ist, hat sich als Vorbereitung für den Porto Marathon in vier Wochen den Halbmarathon in Graz ausgesucht. Ob wegen der ähnlichen Landessprache hat er uns nicht verraten. Angesichts der idealen Lauftemperaturen hat er seinen Vorsatz von einem eher gemütlichen Rennen sofort über Bord geworfen und konnte befeuert durch den Verzehr von Käferbohnen am Vorabend sprichwörtlich ordentlich Gas geben! Die nicht so einfache Strecke konnte ihm nichts anhaben und er schaffte sogar eine Pace von 4:11 min/km. Auf den letzten Metern des Rennens sah er plötzlich vor sich seinen Teamkollegen Stefan Rieger, der gerade zu seiner Schluss-Choreographie (den Pas de deux aus dem 2. Akt des Nussknackers von Pjotr Iljitsch Tschaikowski) auf dem Zielteppich ansetzte. Er nahm nochmal die Beine in die Hand, brach Stefan das Handgelenk um sich noch an ihm vorbeizudrängeln, als hätte er vergessen seinen Platz im Ziel mit einem Handtuch zu besetzen. Stefan nahm ihm das jedoch nicht übel und begann sogleich mit Wiederbelebungsmaßnahmen, um seinem Freund einen Start in Porto doch zu ermöglichen.

Gratuliere Jens zu unglaublichen 1:28 h!

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page