top of page

Gold und Silber im Aquathlon


Ahoi! Das Top Team Tri schickte eine 7-köpfige Enter-Crew nach Linz, um die dortigen Edelmetall-Schätze zu erbeuten. Sie sollten schwer beladen mit Gold und Silber wieder zurückkehren!

1000 m schwimmen und 5 km laufen mussten unsere Piraten, um an den Schatz zu gelangen.

Neben den übrigen Haudegen Kathrin Schindelar, Franz Kala/Leitner, Rene Bauer sowie Ruth und Michael Schicke hatten wir diesmal auch unsere Geheimwaffe, das griechische Feuer des Aquathlons, Sabine Reitinger mit an Bord.

Sabine kämpfte wie eine Löwin gegen Seeungeheuer und andere Piratinnen und konnte den ausgezeichneten 12. Platz erringen!

Michael schlug sich ebenfalls tapfer in der stürmischen See und an Land, um schließlich als 6.-platzierter Freibeuter seiner Altersklasse ins Ziel zu kommen.

Etwas besser noch erging es Ruth, die wie eine Sarazenin den 5. Platz ins gemeinsame Piratennest holte.

Den undankbaren 4. Platz erreichte wieder mal Franz Kalla, dem nur 17 Sekunden auf Edelmetall oder -steine fehlten. Er wird von uns trotzdem nicht kielholen geschickt.

Ebenfalls „nur“ 4. wurde Captain Franz Leitner. Er wollte diesmal auch den anderen was gönnen. Auch ihn schicken wir nicht über die Planke!

Zum Long John Silver des Aquathlons wurde Rene Bauer. Er brachte einen großen Silberschatz und hohes Ansehen mit nach Hause.

Übertroffen wurde das alles nur noch von unserer Piratenkatze Kathrin, die gerade dabei ist, ihren Goldschatz in Ebreichsdorf zu vergraben.


Bedanken möchten wir uns natürlich wieder bei unseren Sponsoren: Residence Development, X-Sport Worldstore, Raiffeisen Bezirksbank Mödling, Generali und der EVN.


62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page