top of page

London calling, und Veri hob ab

Nicht nur in Wien wurde gelaufen, auch in London an der Themse stand der Marathon an. Da dies ein Major-Bewerb ist, griff Veronika Prükler tief in die Geldbörse und nahm an diesem Großereignis teil. Trotz der vielen Erkrankungen in der Vorbereitung war es das Ziel, die Personal Best etwas weiter runterzudrücken. Auf den ersten 35 km war sie auch auf einem guten Weg dazu. Leider musste sie recht weit hinten starten und die Teilnehmer vor ihr wollten sie nicht freiwillig vorbeilassen. Ein 30 km langes S-and-Go bzw zickzack-Manöver war die Folge. Dem musste sie dann schließlich auch Tribut zollen. Trotzdem gelang ihr mit 3:10:57 ihre zweitbeste Zeit ever. Good job matey!

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page