top of page

Rene Power verpasst knapp den Hawaii-Slot in Cascais



Für den sportlichen Leiter dieses gar wunderbaren Vereins, Herrn Rene Bauer stand der Saisonhöhepunkt am Programm. Er versuchte die Kona-Quali am nahezu westlichsten Punkt Europas, im fernen Cascais (POR). Wie wichtig dieses Ereignis nicht nur für ihn war, wurde untermauert durch die Tatsache, dass sowohl Top Team Tri-TV als auch der erste offizielle Rene Power-Fanclub jeweils ein zweiköpfiges Team an die Strecke schickte. (Aus Umweltschutz-Gründen bestanden die beiden Teams aus den selben zwei Personen.) Trotz brutal schwerer Strecke (viele Höhenmeter, auch im Wasser durch die Wellen) und relativ schlechter Organisation verlor er während des Rennens niemals die Nerven und konnte selbst nach 140 km am Rad noch anständig grüßen. Leider schaffte Rene die Qualifikation knapp nicht, aber er war noch nie nach einem Rennen so mit sich zufrieden. Angeblich hat er sogar gelächelt!! Lieber Rene, wir sind stolz auf deine 9:57:53 und darauf, dich in unserer Mitte zu haben!

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page